3 Kommentare zu “Wie eins ins andere greift #7

  1. Lieber Dieter, ich hätte Dir zu Deiner Videoansage viel zu sagen, fürchte jedoch, dass, wie beim letzten Kommentar, das Wesentliche von Dir zensiert werden wird. Also, viel Spaß noch mit der Eisenbahn, die ja offenbar an Eurem Haus auf dem Schwabenberg vorbeirattert…

  2. Da mein Kommentar diesmal sofort gepostet wurde, hier also eine weitere Beobachtung: Die Zahnradbahn, die alle 20 Minuten an Eurem Haus vorbeifährt, scheint Dich ja ganz schön zu nerven. Darüber kann auch nicht Dein liebevoller Vortrag hinwegtäuschen, der ja so etwas wie eine Strategie sein könnte, sich mit dem, was nicht geändert werden kann, gedanklich zu versöhnen.Also, komm mal schön zur Ruhe! Trotz des Lärms vor dem Fenster. (And remember: Man hielt mich in Ungarn 1990/91 für einen Anarchisten!) Érezd jól magad

Schreibe eine Antwort zu Leo Läufer Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s